Inhalt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Kontakt: Audiodatei zum Download (mp3 - 767 kB)
Text: Audiodatei zum Download (mp3 - 3695 kB)
Wegbeschreibung: Audiodatei zum Download (mp3 - 2552 kB)


Unter den Linden: Café Einstein


Die Straße Unter den Linden – die als schönste Straße der Hauptstadt gilt – bietet dem Berlin-Besucher mannigfaltige Sehenswürdigkeiten an. Hier befinden sich die Staatsoper, die Komische Oper, das Deutsche Historische Museum im alten Zeughaus, die Staatsbibliothek, die Humboldt Universität, das Guggenheim Museum sowie das berühmte Hotel Adlon. Zahlreiche Botschaften, darunter die berühmte russische, für deren Bau Zar Nikolaus I. russische Erde nach Berlin bringen ließ, haben hier ihren Sitz.


Hier, Unter den Linden, befindet sich auch das Café Einstein. In Wiener Kaffeehaus-Tradition kann man Kaffee-Spezialitäten in großer Auswahl und Vielfalt genießen. Nicht weit vom Brandenburger Tor und dem Reichstag entfernt, ist es zu einem berühmten und beliebten Treffpunkt avanciert.


Nach einem Besuch etwa des Berliner Doms , Madame Tussauds Wachsfiguren Kabinett, der Peugeot Avenue oder der Komischen Oper gibt es nichts Besseres, als in diesem berühmten Café bei einer Tasse Kaffee zu entspannen und die Eindrücke Revue passieren zu lassen.


Das Im Jahr 1996 eröffnete Café steht ganz in der Tradition des Europäischen Cafehauses. Hier taucht man in die Atmosphäre der Künstler und Schriftsteller um die Jahrhundertwende ein. Zu diesem Flair trägt auch die Einrichtung des Raumes bei. Dunkle edle Möbel kontrastieren mit weißen gestärkten Tischdecken. Die gediegene Bekleidung des Servicepersonals sorgt außerdem für das typische Cafehaus-Ambiente.


Berühmt ist das Café Einstein für seine vielfältige Zubereitung des Kaffees. Neben dem klassischen Mokka stehen berühmte Zubereitungsarten wie „Kaffee Melange“, „Einspänner“, „der kleine Braune“ oder „La Genovese“ auf der Karte. Wie in einem richtigen Wiener Kaffeehaus, ist es natürlich üblich, dass zu jeder Kaffee-Spezialität auch ein Glas Leitungswasser gratis serviert wird. In den früheren Zeiten diente dieser Brauch übrigens als Säuberungsgelegenheit für den Kaffeelöffel.


In der hauseigenen Patisserie werden täglich frische Käsekuchen, Sachertorte und natürlich der berühmte Wiener Apfelstrudel gebacken. Auch verschiedene Tee-Sorten sowie warme Hauptspeisen werden im Café Einstein serviert. Wenn sie Ihren Tag früh anfangen möchten, um möglichst viel von Berlin zu sehen, so bekommen Sie hier auch ein reichhaltiges Frühstück zubereitet.


Für die historisch Interessierten hier noch ein paar Worte zur Prachtstrasse Unter den Linden.


Sie ist das Herz der historischen Mitte Berlins. Ihren Namen erhielt die Straße dank Kurfürst Friedrich Wilhelm, der im Jahr 1647 jeweils 1.000 Linden und Nussbäume entlang seines Reitweges pflanzen ließ. Die Nussbäume gingen ein, die Linden blieben und gaben der Straße ihren romantischen Namen. Im 18. und im 19. Jahrhundert gewann die Straße immer mehr an Bedeutung, insbesondere als Friedrich Wilhelm III. sie von seinem Hofbaumeister Karl Friedrich Schinkel zu einer Triumphstraße nach dem französischen Vorbild ausbauen ließ. Im Laufe der Zeit siedelten sich hier Kaufleute, Bankiers und Künstler an und verliehen der „Kurfürsten-Meile“ ihren besonderen Glanz. Im Jahre 1851 wurde das Straßenbild durch das Reiter-Denkmal des preußischen Königs Friedrich des Großen, erschaffen von Christian Daniel Rauch, zusätzlich geprägt.


Adresse:

Café Einstein
Unter den Linden 42
10117 Berlin
Tel.: 030 / 20 43 63 2
Fax: 030 / 20 43 63 5
Internet: www.einsteinudl.com
Öffnungszeiten: 7 - 22 Uhr


Wegbeschreibung vom U-Bahnhof Brandenburger Tor (U55) zum Cafe Einstein, Unter den Linden 42, 10 11 7 Berlin.


Ausgang am Ende des Bahnsteiges in Fahrtrichtung Hauptbahnhof. Der erste Treppenaufgang endet auf einer Zwischenebene. Links entlang. Wenige Schritte weiter. Links entlang. Einige Meter weiter. Der zweite Treppenaufgang endet auf einer weiteren Zwischenebene. Rechts entlang. Etwa 30 Meter weiter. Links entlang. Einige Meter weiter. Der dritte Treppenaufgang endet auf dem Fußgängerweg.


Linker Hand Straße Unter den Linden. Einige Meter weiter bis zur Plus-Kreuzung Straße Unter den Linden/Wilhelmstraße.


Wegbeschreibung vom S-Bahnhof Brandenburger Tor (S1, S2 und S25) zum Cafe Einstein, Unter den Linden 42, 10 11 7 Berlin.


Ausgang am Ende des Bahnsteiges in Fahrtrichtung Südkreuz. Der erste Treppenaufgang endet auf einer Zwischenebene. Einige Meter weiter. Links entlang. Einige Meter weiter. Links entlang. Einige Meter weiter. Der zweite Treppenaufgang endet auf dem Fußgängerweg.


Linker Hand Straße Unter den Linden. Einige Meter weiter bis zur Plus-Kreuzung Straße Unter den Linden/Wilhelmstraße.


An der taktil-akustischen Ampel die Straße Unter den Linden mit Fahrradwegen und breitem Mittelstreifen überqueren. Rechter Hand Wilhelmstraße. An der Ampel die Wilhelmstraße mit Fahrradwegen überqueren. Rechter Hand Straße Unter den Linden. Etwa 150 Meter weiter bis zur T-Kreuzung Straße Unter den Linden/Schadowstraße. Die Schadowstraße überqueren. Rechter Hand Straße Unter den Linden. Etwa 100 Meter weiter bis zur Pluskreuzung Straße Unter den Linden/Neustädtische Kirchstraße. An der nicht barrierefreien Ampel die Neustädtische Kirchstraße überqueren. Rechter Hand Straße Unter den Linden. Wenige Schritte weiter (Achtung: Häuserkante möbliert!) ist das Café Einstein.


Stufe. Glastür. Vertikaler Metallgriff. Wenige Schritte weiter. Achtung: Podeststufe!