Inhalt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

FAQ


Linkliste zu Themen auf dieser Seite



Worum geht es auf dieser Seite? Was für Inhalte gibt es hier?

Sie befinden sich auf der Seite Berlin für Blinde. Diese Seite ist ein Reise-, Kultur- und Freizeitführer für Blinde und Sehbehinderte in Berlin. Wir suchen, recherchieren und beschreiben für Sie interessante Erlebnismöglichkeiten, Ausflugsideen oder bekannte Sehenswürdigkeiten.  Ebenfalls finden Sie bei uns Hinweise zu Unterkünften, die von uns geprüft wurden, und verschiedene Arten von Serviceinformationen, die für Blinde und Sehbehinderte interessant oder nützlich sein können, beispielsweise zum Thema Mobilitätsdienste oder Blindenführhunde.


Bei unserer Suche nach interessanten Angeboten ist uns ein Aspekt besonders wichtig: Wir möchten Angebote finden und empfehlen, die auch für jemanden, der nichts oder nur eingeschränkt sieht, ein spannendes Erlebnis aus erster Hand bieten. Deshalb interessieren uns Angebote besonders, bei denen die anderen Wahrnehmungsmöglichkeiten, also Hören, Anfassen oder sogar Riechen und Schmecken im Vordergrund stehen.


Genauso wichtig ist uns, dass sich auch blinde Personen selbständig bewegen können. Also, blinde Personen sollen nicht auf Begleitung angewiesen sein, um ein von uns empfohlenes Angebot wahrzunehmen. Deshalb prüfen wir die Angebote auf selbständige Begehbarkeit und schreiben eine Wegbeschreibung für Blinde und Sehbehinderte, die vom öffentlichen Nahverkehr zum empfohlenen Ort führt.


Berlin für Blinde ist ein gemeinnütziges Projekt und wird von Förderband e.V. - Kulturinitiative Berlin verwirklicht. Die ursprüngliche Initiative für dieses Projekt ging von Albert Frank aus. Berlin für Blinde konnte mit Hilfe der Stiftung Aktion Mensch e.V. und unter Schirmherrschaft des ehemaligen Bundestagsvizepräsidenten Dr. h.c. Wolfgang Thierse im Jahr 2006 begonnen werden. Wenn sie mehr über das Projekt und seine Geschichte erfahren wollen, suchen sie die Rubrik Projekt auf oder klicken Sie hier. Wenn sie die Rede des Schirmherren zum Projekt hören möchten, klicken Sie hier.




Wo finde ich was?

Es gibt drei Möglichkeiten, sich auf dieser Seite zu orientieren. Wenn sie schnell etwas Bestimmtes suchen wollen, geben sie ein Schlagwort in unsere barrierefreie Suchfunktion ein. Suchen finden sie als letzten Button des zweireihigen Menüs oder sie klicken hier.


Wenn sie sich einen chronologischen Überblick über den gesamten Inhalt verschaffen wollen, nutzen sie das Inhaltsverzeichnis. Das Inhaltsverzeichnis finden sie als dritten Button des Menüs oder sie klicken hier.


Wenn sie die Seite so durchstöbern wollen, wie wir sie geordnet haben, richten sie sich nach dem zweireihigen horizontal angeordneten Menü am Beginn der Seite.
In der ersten Reihe finden Sie allgemeine Rubriken oder Hilfsmittel zur Bedienung der Seite, nämlich:
Projekt, Partner, Inhaltsverzeichnis, Archiv, FAQ, Impressum, Kontakt, Umfrage
In der zweiten Reihe finden sie die Reiseführerinhalte:
Der Button Top Berlin enthält bekannte Berliner Sehenswürdigkeiten, die ihnen durch Grafiken für Sehbehinderte und Beschreibungen für Sehbehinderte und Blinde vorgestellt werden.
Der Button Erlebnis enthält die Kultur- und Freizeitangebote. Wenn sie diesen klicken, öffnet sich ein horizontales Untermenü, in dem die Angebote danach sortiert sind, welche Wahrnehmungsmöglichkeiten besonders angesprochen sind, also Hören, Begreifen, Riechen und Schmecken.
In der Rubrik Erleben finden sie Angebote, die mehrere Sinne bedienen. In der Rubrik Schweifen finden sie etwas typisch Berlinerisches, nämlich die Beschreibung einzelner Kieze mit vielen kleineren und größeren Orten.
In der Rubrik ABSV finden sie den Hinweis auf die vom Berliner Blindenverein angebotenen oder vorgeschlagenen Möglichkeiten.
Der letzte Button dieser Menüreihe ist die Suchfunktion.




Ich verstehe die Wegbeschreibungen nicht. Wo wird das erklärt?

Unsere Wegbeschreibungen führen immer vom öffentlichen Nahverkehr zum empfohlenen Ort. Zur Beschreibung des Weges nutzen wir Prinzipien und auch Vokabeln, wie sie im Orientierungs- und Mobilitätstraining zur Schulung von blinden und sehbehinderten Menschen vermittelt werden. Beispielsweise haben wir das Prinzip übernommen, dass Wege rechtwinklig und eindeutig in den Orientierungsmarken sein sollen oder benutzen bestimmte Vokabeln wie etwa den Ausdruck links oder rechts entlang. Damit sich der Nutzer auf den Inhalt unserer Beschreibung verlassen kann, egal, wer sie im einzelnen geschrieben hat, benutzen wir eine einheitliche Sprache. Derselbe Sachverhalt soll immer gleich beschrieben werden. Wenn sie wissen wollen, wie einzelne Ausdrücke benutzt werden, wählen sie das Glossar in der Rubrik Projekt oder klicken sie hier.




Schriftgröße

Über das Menü Ihres Browser "Ansicht" und "Schriftgrad" können Sie die Schriftgröße ändern.
Diese Funktion ist auch über die Bedienung der Maus (mit Scrollrad) möglich.
Halten Sie die STRG-Taste gedrückt (ganz links unten auf der Tastatur) und drehen Sie das Scrollrad an Ihrer Maus. Drehen sie das Scrollrad zu sich hin, wird die Schrift kleiner, drehen sie es von sich weg, vergrößert sich die Schrift. (Internet Explorer und Firefox, Mozilla, Netscape).


Navigieren mit der Tabulator-Taste

Mit der Tabulator-Taste können sie jeden Menüpunkt / Links ansprechen und durch anschließendes Drücken der Entertaste auswählen.


Drucken

Die Druckversion ist für jeden Beitrag eingerichtet und über dieses Icon Icon zum Drucken auf der Website ausführbar.
Dieses Icon finden sie auf jeder Beitragsseite am oberen, rechten Rand.


Audiodateien

Falls Sie Probleme haben, die Audiodateien auf unseren Seiten abzuspielen, überprüfen Sie bitte, ob ein MP3-fähiger Medienplayer auf Ihrem System installiert ist – was in 99,9 % aller Computer der Fall sein sollte. Dieser muss auch als Standardplayer für MP3-Dateien eingerichtet sein.
Dazu gehen Sie bitte folgendermaßen vor:


Windows XP

Ausgehend vom klassischen Layout:
(Im XP-Layout finden Sie den Menüpunkt „Programmzugriff und -standards“ direkt im Startmenü)
Klicken Sie bitte auf: START / EINSTELLUNGEN / SYSTEMSTEUERUNG

Im neuen Fenster doppelklicken Sie bitte auf den Punkt: SOFTWARE
In dem sich nun öffnenden Fenster sehen Sie links eine grau unterlegte Spalte, wobei der vierte Menüpunkt den Namen „Programmzugriff und -standards“ trägt.
Klicken Sie diesen bitte einmal an.
Hier bitte die Zeile “Benutzerdefiniert“ anklicken und bis zum Punkt “ Wählen Sie einen Standard-Medienplayer aus“ scrollen.
Markieren Sie den “Windows Media Player“ und, falls noch nicht geschehen, setzen Sie ein Häkchen bei “Zugriff auf dieses Programm aktivieren“ und schließen wieder das Fenster.



Windows Vista

Ausgehend vom klassischen Layout:
(Im Vista-Layout finden Sie den Menüpunkt “Standardprogramme“  direkt im Startmenü)
Klicken Sie bitte auf: START / EINSTELLUNGEN / SYSTEMSTEUERUNG

Im neuen Fenster doppelklicken Sie bitte auf den Punkt: STANDARDPROGRAMME.
Klicken Sie hier bitte auf “Dateityp oder Protokoll einem Programm zuordnen“.
In dem sich nun öffnenden Fenster wählen Sie bitte links unter “Name“ die Dateiendung “MP3“ aus, klicken oben rechts auf “Programm ändern“  und wählen hier den Windows Media Player oder einen anderen MP3-fähigen Player aus, bestätigen Ihre Auswahl mit “OK“ und schließen das Fenster.

Informationen zu weiteren Systemen folgen!