Inhalt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Kontakt: Audiodatei zum Download (mp3 - 277 kB)
Text: Audiodatei zum Download (mp3 - 748 kB)
Wegbeschreibung: Audiodatei zum Download (mp3 - 555 kB)


Kontakt:


Satt und selig
Café - Bar - Restaurant
Carl-Schurz-Strasse 47
13 59 7 Berlin
Telefon: 030 / 36 75 38 77


Internet: www.sattundselig.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Öffnungszeiten:
täglich von 9.00 Uhr bis open end
warme Küche: bis 22.00 Uhr
Nachtschwärmerkarte: von 22.00 Uhr bis 23.00 Uhr


Satt und selig


In einem der ältesten Gebäude in der Spandauer Altstadt, in einem Barockhaus aus dem 18. Jahrhundert, in dem es noch Kellergewölbe aus dem 14. Jahrhundert gibt, befindet sich das Restaurant Satt und selig. Es liegt direkt an der Nikolaikirche, nahe dem U-Bahnhof Altstadt Spandau. Der Innenraum ist sehr rustikal gehalten, die alten Deckenbalken zeugen noch von der alten Baukunst. Die warmen Holztöne geben dem Raum eine gemütliche Atmosphäre.


In der Zeit von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr genießt der Gast ein klassisches oder internationales Frühstück oder stellt es sich ganz individuell selbst zusammen. Das freundliche Personal ist bemüht, selbst den ausgefallensten Wunsch zu erfüllen. Von 12.00 Uhr bis 22.00 Uhr hat man zur Mittags- oder Abendzeit mit der umfangreichen Speisenkarte die Qual der Wahl.


Ob zur Vorspeise eine Suppe oder einen Salat, danach „Sodom und Gomorrha“ - das ist Rindergeschnetzeltes mit Zwiebeln, Peperoni und Paprika - oder Spandauer Kleinigkeiten, hier wird alles liebevoll zubereitet. Auch Fischliebhaber und Vegetarier finden hier eine reiche Auswahl. An die kleinen Genießer ist auch gedacht worden: Kinderteller mit so klangvollen Namen wie: Peter Pan, Donald Duck oder Biene Maja sind sehr beliebt. Und welche Kinder können schon Schneewittchen widerstehen: Eierkuchen mit Nutella oder Apfelmus.
Die Küche ist bürgerlich, aber auch sehr fein.


Zum Kaffee, nach einem Einkaufsbummel, schmecken der selbstgebackene Kuchen oder das Eis besonders gut.


Da die warme Küche um 22.00 Uhr ihre Tore schließt, aber in der wunderschönen historischen Altstadt noch viele hungrige, unternehmungslustige Besucher unterwegs sind, gibt es eine Nachtschwärmerkarte für die Zeit von 22.00 Uhr bis 23.00 Uhr. Dort findet der Gast kleine Gaumenfreuden wie mit dänischem Weichkäse überbackene Crostini, Mozzarella und Tomaten oder Nachos. Die Preise liegen im mittleren Bereich.


Frau Mainz und ihr freundliches Service-Team haben Erfahrung mit blinden und sehbehinderten Gästen, da einige zu ihren Stammkunden zählen.


Im großen Gastraum gibt es Platz für 60 Personen, im kleinen separaten für 20 Personen. Ferner lädt bei schönem Wetter die große Terrasse mit 80 Plätzen gegenüber der Nikolaikirche zur Einkehr ein. Größere Gruppen sollten telefonisch reservieren.


Bei der Ausrichtung verschiedener Feiern steht das gesamte Team mit Rat und Tat zur Seite.


Alles in allem ist dieses Lokal trotz seiner Größe ein urgemütlicher Ort zum Verweilen und der Name des Restaurants ist Programm: Satt und Selig verlässt der zufriedene Gast das Lokal.


Wegbeschreibung vom U-Bahnhof Altstadt Spandau (U7) zum Restaurant Satt und Selig, Carl-Schurz-Straße 47, 13 59 7 Berlin


Begriffserklärungen und Erläuterungen zu den Wegbeschreibungen finden Sie hier auf unserer Seite.


Achtung: Kein Leitsystem vorhanden!
Ausgang am Ende des Bahnsteigs in Fahrtrichtung Rathaus Spandau. Der erste Treppenaufgang endet auf einer Zwischenebene. Rechts entlang. Wenige Schritte weiter. Rechts entlang. Etwa zwanzig Meter weiter. Rechts entlang. Wenige Schritte weiter. Rechts entlang. Der zweite Treppenaufgang endet im überdachten Eingangsbereich.


Wenige Schritte weiter. Links entlang. Rechter Hand Fußgängerzone Carl-Schurz-Straße. Etwa 30 Meter weiter (Achtung: Häuserkante möbliert, Straßenkante mit Fahrradständer!) bis zur T-Kreuzung Fußgängerzone Carl-Schurz-Straße/Fußgängerzone Straße Reformationsplatz. Achtung: Die Fußgängerzone Straße Reformationsplatz ist wie eine Einfahrt gepflastert! Die Fußgängerzone Straße Reformationsplatz überqueren. Rechter Hand Fußgängerzone Carl-Schurz-Straße. Achtung: Die Fußgängerzone Carl-Schurz-Straße ist wie eine Einfahrt gepflastert! Die Carl-Schurz-Straße überqueren. Achtung: Den Fußgängerweg nicht benutzen! An der Bordsteinkante orientieren. Links entlang. Wenige Schritte weiter (Achtung: Aufsteller!). Rechter Hand Fußgängerweg. An der Bordsteinkante orientieren. Etwa 50 Meter weiter (Achtung: Pflanzenkübel!). Rechts entlang. Den Fußgängerweg benutzen. Links entlang. Linker Hand Fußgängerzone Carl-Schurz-Straße. Einige Meter weiter (Achtung: Häuser-und Straßenkante möbliert!) ist das Restaurant Satt und Selig.


Der Eingang ist nach innen versetzt. Flache Stufe und Fußmatte. Glastür mit Klinke.