Inhalt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Kontakt: Audiodatei zum Download (mp3 - 256 kB)
Text: Audiodatei zum Download (mp3 - 1500 kB)
Wegbeschreibung: Audiodatei zum Download (mp3 - 2157 kB)


Kontakt:


Restaurant Kid Creole
Bölschestrasse 10
12 58 7 Berlin
Telefon: 030/ 65 07 66 80


Internet: www.kidcreole.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Öffnungszeiten:
täglich von 16.00 Uhr bis 24.00 Uhr


Restaurant Kid Creole


Etwas versteckt in einem grünen Innenhof der Bölschestrasse befindet sich das Restaurant Kid Creole, das seinen Gästen Cajun – besser bekannt als kreolische – Küche anbietet. Es ist das einzige Restaurant dieser Art in Berlin. Das kleine Haus aus dem Jahre 1876 besteht aus zwei gemütlichen Gasträumen. An warmen Abenden kann man im begrünten Innenhof Platz nehmen, der gleichzeitig als Kräutergarten fungiert und seine Düfte verströmt.


Der Begriff „kreolisch“ bedeutet übersetzt „Mischmasch“. Als Cajun wird die französisch sprechende Bevölkerung bezeichnet, die im US-Bundesstaat Louisiana im Missisippidelta lebt. Die Vorfahren der Cajun wurden Mitte des 18. Jahrhunderts von englischen Kolonialherren nach dorthin vertrieben. Die kreolische Küche wird von südeuropäischen, westafrikanischen und karibischen Einflüssen geprägt. Vor allem Schalen- und Krustentiere, Fisch und Geflügel, aber auch Krokodil, werden auf eine ganz besonders schmackhafte Art frisch zubereitet. Verschiedene außergewöhnliche Zutaten runden die diversen „Jambalayas“ und „Gumbos“ ab – wie z.B. Okraschoten, Chashewnüsse, gelber Reis, Bananendip oder Süßkartoffelpürree.


An manchen Tagen bietet der Koch ein Leibgericht von Barack Obama an: „Sea-food-stew“ . Das ist ein in Blätterteig gehüllter „Mischmasch“ aus Papageienfisch, Catfisch, Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie, Shrimps und Flusskrebsschwänzen und wird in einer Eisenpfanne serviert; der Gast hat die Wahl zwischen verschiedenen Schärfegraden.


Der Wirt des Kid Creole hat bereits Erfahrung mit Blinden und Sehbehinderten; er hat in einem Dunkelrestaurant blinde Kellner bei der Ausbildung begleitet. Er ist sehr um das Wohl seiner Gäste bemüht und nimmt sich auch Zeit zu einem kleinen Plausch.
Da alle Gerichte frisch zubereitet werden, kann es in Zeiten großen Andrangs zu etwas Wartezeit kommen. Es empfiehlt sich, zu reservieren, um in den Genuss des außergewöhnlichen Geschmackserlebnisses zu kommen.

Stand 2016


Wegbeschreibung vom Zentralpunkt/Sternverteiler taktil-akustische Bedarfsampel Bölschestraße zum Restaurant Kid Creole, Bölschestraße 10, 12 58 7 Berlin.


Begriffserklärungen und Erläuterungen zu den Wegbeschreibungen finden Sie hier auf unserer Seite.


Hinweis: Rückweg wie Hinweg bis zum roten Metallgeländer.


An der taktil-akustischen Bedarfsampel die Bölschestraße mit Straßenbahnschienen überqueren. Einige Meter weiter (Achtung: Baumscheibe!). Rechts entlang. Rechter Hand Bölschestraße. Etwa 30 Meter weiter bis zum Ende der Kante. Einige Meter weiter bis zur Plus-Kreuzung Bölschestraße/Bölschestraße. Die Bölschestraße ist wie eine Einfahrt gepflastert. Die Bölschestraße überqueren. Rechter Hand Bölschestraße. Etwa 50 Meter weiter (Achtung: breiter Fußgängerweg wie Häuser- und Straßenkante gepflastert!) bis zur T-Kreuzung Bölschestraße/Bölschestraße. Die Bölschestraße ist wie eine Einfahrt gepflastert. Die Bölschestraße überqueren. Achtung: Poller! Etwa zwanzig Meter weiter bis zur Plus-Kreuzung Bölschestraße/Aßmannstraße. Achtung: Poller! Die Aßmannstraße ist wie eine Einfahrt gepflastert. Die Aßmannstraße überqueren. Rechter Hand Bölschestraße. Etwa 250 Meter weiter (Achtung: Häuser- und Straßenkante möbliert!) bis zur fünfzehnten Einfahrt. In die Einfahrt hinein. Etwa fünfzehn Meter weiter der historischen Kopfsteinpflasterung folgen. Linker Hand wadenhohe Heckenbepflanzung. Wenige Schritte weiter ist das Restaurant Kid Creole.


Metallener Fußabtreter. Holztür. Metallklinke.